Marc Hainzer Saxophon Flöte und Klarinette Unterricht im Raum Wien

Bio

Geboren 1991 in Niederösterreich, verbrachte Marc Hainzer seine Kindheit und Jugend in Osttirol. Mit zwölf Jahren begann er, Saxophon zu lernen, worauf schon wenig später Klavier und Schlagzeug folgen sollten.
Mit sechzehn Jahren beschloss er, sein Hobby zum Beruf zu machen und begann – parallel zum Gymnasium – ein Studium für Jazzsaxophon in Klagenfurt bei Michael Erian. Hier konnte er erste tiefergehende Erfahrungen mit Jazz sammeln und hatte die Gelegenheit, an mehreren Workshops u.a. bei Jim Snidero und Vincent Herring teilzunehmen und zusätzlich Unterricht bei Hannes Kawrza zu erhalten. Diese Workshops häuften sich im Laufe der Jahre, sodass Haizer mittlerweile auf zahlreiche Workshops im In- und Ausland bei Musikern wie Jerry Bergonzi, Kurt Rosenwinkel, Greg Hutchinson oder Justin Faulkner zurückblicken kann.

Nach Abschluss der Matura zog es den jungen Tiroler allerdings nach Wien, um dort bei Martin Fuss Instrumental- und Gesangspädagogik im Hauptfach Saxophon Popularmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst zu studieren. Hier erhielt Marc Hainzer die Möglichkeit, nicht nur Jazzsaxophon zu studieren, sondern auch in klassischem Saxophon, Querflöte und Klarinette unterrichtet zu werden. Einige wichtige Lehrer waren und sind neben Martin Fuss auch Klaus Dickbauer, Martin Steinkogler und Wolfgang Kornberger. In Wien als (Jazz-)hauptstadt Österreichs konnte er außerdem von der hiesigen Szene sehr viel lernen und durfte mit und unter der Leitung von Jazzgrößen wie Mathias Rüegg, Markus Geiselhart, Marianne Mendt und Horst-Michael Schaffer arbeiten, um nur einige wenige zu nennen. 2017 begann er neben seinem Pädagogikstudium auch das Konzertfachstudium “Jazzkomposition und Arrangement” bei Ed Partyka in Graz, um seinen Horizont weiter zu erweitern und im Zuge dessen neben Arrangements eigene Kompositionen zu schreiben, von denen auch einige schon in Graz und Wien aufgeführt wurden. So schrieb er beispielsweise für seine Abschlussprüfung in Wien ein 40-minütiges Programm für Big Band und Solosaxophon namens “Conspectus”, das fast ausschließlich aus Eigenkompositionen besteht.

Marc Hainzer schloss 2018 das Masterstudium IGP Saxophon Popularmusik mit Auszeichnung ab und arbeitet seither hauptberuflich als Musikpädagoge in den Fächern Saxophon, Querflöte, Klarinette und Komposition/Musiktheorie, weiters spielt er als freiberuflicher Musiker in mehreren Formationen, darunter zum Beispiel die Reggaeband „Jimmy and the Goofballs“, die Wiener-Pop Band „Prohaska“, das “Polly Peachum Project”  oder die „Vienna Big Band Unit“ .

Instrumente

Sopransaxophon:

Sequoia Silber
Mundstück: Selmer Super Session I Mundstück
Blätter: Hemke Reeds 3

 

Altsaxophon:

Selmer Reference 54
Mundstück: Ed Pillinger New York 6*
Blätter: D’Addario Jazz Select Unfiled 3H

 

Tenorsaxophon:

Sequoia Lemon
Mundstück: Aaron Drake NY Jazz 7*
Blätter: D’Addario Jazz Select 3M

 

Querflöte:

Azumi AZS2RE

 

Klarinette:

Buffet E13
Mundstück: Yamaha B45
Blätter: Vandoren Klassik 3 ½, Steuer Exclusive 3 ½

Saxophon-

Unterricht in Wien

Saxophon lernen kann jeder!

Ich betrachte es als ein Privileg, Menschen – egal welcher Altersklasse – durch meinen Saxophonunterricht die Freude an der Musik näher bringen zu dürfen. Dabei spielt es keine Rolle, wie viel musikalische Vorkenntnisse vorhanden sind oder welche Ziele man sich selbst steckt, jeder kann ein Instrument lernen.

Ob Jazz, Rock, Pop oder klassische Musik, das Saxophon ist in allen Stilen vielseitig einsetzbar. Aufgrund meiner pädagogischen Ausbildung in sowohl klassischem als auch popularmusikalischem Saxophonspiel biete ich Ihnen die Möglichkeit, all diese Stile kennenzulernen oder sich auch auf eine spezielle Richtung zu konzentrieren.

Für mich besteht ein guter Unterricht aus dem Zusammenspiel mehrer Komponenten: Spaß am Spielen, Fordern und Fördern unterschiedlich ausgeprägter Begabungen, Arbeit an Schwächen und Motivation für die Zukunft. Ich verbinde in allen Unterrichtseinheiten mehrere Ebenen des Musizierens auf natürliche Weise: Gehörbildung, Notenlesen, Improvisieren, Harmonie- und Rhythmuslehre, Instrumentenkunde, Stilkunde und natürlich das spielerische Ausprobieren neuer Dinge. Dies alles werden wir im Saxophonunterricht zusammen erarbeiten, ohne Druck oder Stress und mit Freude.

Anfängern und leicht fortgeschrittenen Schülern biete ich auch Unterricht an der Klarinette (Böhm-System) und Querflöte an.
Eine Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten und wird zu folgenden Konditionen angeboten:

Einzelstunde

40€

5er- / 10er-Block mit flexiblen Terminen

175€/350€

5er- / 10er-Block mit festen Terminen

150€/300€

 

Eine Einzelstunde kann jederzeit flexibel ausgemacht werden. Bei Blöcken ohne feste Termine wird nach jeder Einheit ein neuer Termin vereinbart. Bei Blöcken mit festen Terminen werden zu Beginn fixe Termine ausgesucht, eine Änderung dieser ist im Nachhinein nicht mehr möglich. Das Semester richtet sich nach dem Universitäts-Studienjahr, das Wintersemester geht also von Oktober bis inklusive Januar und das Sommersemester von März bis inklusive Juni.

Sollte eine Einheit durch triftige Gründe wie Krankheit etc. ausfallen müssen, ist diese vom Schüler bis spätestens 24 Stunden vorher abzusagen, da sonst keine Ersatzstunde garantiert werden kann. Sollte der Lehrer nicht bis zu dieser Frist absagen, wird die Stunde kostenlos nachgeholt.

Bei weiteren Fragen zum Unterricht im Allgemeinen oder zu den Konditionen zögern Sie bitte nicht, mich zu kontaktieren.